Steuerberater in Berlin Charlottenburg
zum Thema: Liebhaberei II.Teil

Der Mandant betrieb ein Saisongeschäft, das mal besser und auch mal schlechter läuft. Es gab durchaus auch umsatzstarke Monate. Die hohen Verluste zum Ende des Jahres resultierten lediglich aus den vorgenommenen Abschreibungen.

Wegen einer Erkrankung unseres Mandanten wurde ein mehrwöchiger Krankenhausaufenthalt unumgänglich. Doch selbst während dieser Krankheitsphase versuchte unser Mandant, Kunden zu besuchen.

Bis zu seiner Krankheit hatte der Mandant von Rechtsanwältin Kerstin Roek noch eine positive Geschäftsprognose. Nachdem er wieder genesen war, musste er jedoch feststellen, dass sich mittlerweile der Wettbewerb durch Händler außerhalb Berlins verstärkt hatte. Dies zeigte, dass bezüglich der Geschäftsidee unseres Mandanten Bedarf bestand. Vermutlich durch die Wirtschaftskrise veranlasst, hatten zudem die Kunden unserem Mandanten signalisiert, dass diese derzeit nur wenig Bedarf an seinen Produkten hatten. Erst zu diesem Zeitpunkt aufgrund der veränderten Umstände fasste unser Mandant den Entschluss, dass das Geschäft wohl keinen Gewinn mehr abwerfen wird. Daraufhin meldete er sein Gewerbe auch konsequent ab. Dies war auch gerade ein Zeichen dafür, dass es sich um keine Liebhaberei handelte. Ansonsten hätte unser Mandant seine Tätigkeit auch weiter fortführen können. Gesundheitlich wäre er dazu in der Lage gewesen.

Die ausgewiesenen Verluste des Mandanten, wie Rechtsanwältin Roek sah, waren monatlich gesehen auch nicht derart hoch, dass diese für ihn hätten Existenz gefährdend werden können. Im Gegenteil war eine Drehung in den positiven Bereich jederzeit möglich.
Das Finanzamt Charlottenburg folgte den Argumentationen der Fachanwältin für Steuerrecht Kerstin Roek und erkannte die Verluste für die Vergangenheit aus Gewerbebetrieb weiter an. Die Rechtsanwaltskanzlei Böttcher Roek Heiseler, in diesem Fall vertreten durch Fachanwältin für Steuerrecht, Kerstin Roek, hat gegenüber dem Finanzamt Charlottenburg einen guten Erfolg verbucht und seitdem einen zufriedenen Mandanten mehr.

Unsere Kanzlei liegt zentral in Berlin im Stadtbezirk Berlin Charlottenburg. In Charlottenburg sind wir in folgenden Ortsteilen für Sie unterwegs:

Charlottenburg-Witzleben, Klausenerplatz, Kalowswerder, Wilmersdorf, Rheingauviertel, Schmargendorf, Grunewald, Westend, Villenkolonie Westend, Neu-Westend, Pichelsberg, Ruhleben, Siedlung Eichkamp, Siedlung Heerstraße, Charlottenburg-Nord, Halensee, Jungfernheide, Paul-Hertz-Siedlung, Berlin-Plötzensee, Großsiedlung Siemensstadt